Bienenwabe1 - wabe.jpg

Bienen Camp

Wietzendorf

WARUM WIETZENDORF?

  • Durch den Ort gehen vier große Hauptwanderwege, der Heidschnuckenweg, der Jakobusweg, der europäische Fernwanderweg & und der Wanderweg Via Romea. Zusätzlich befinden sich rund um Wietzendorf mehrere kleine Wanderwege mit einem Start- als auch Zielpunkt in Wietzendorf.

  • Durch den Wegfall des Hotel Hartmann fehlen für die Wanderer und Fahrradfahrer eine kurzfristige Übernachtungsmöglichkeit beziehungsweise auch eine über einen kurzen Zeitraum.

  • Das jöhrliche Bienen- Event als Tradition


WAS im ALLGEMEINEN?

 

  • neue attraktive und themenbezogene Übernachtungsmöglichkeiten für die Wanderer und Fahrradfahrer

  • kurzfristige & spätabendliche Buchungsmöglichkeiten durch kontaktloses und personalloses Buchungs- & Zugangssyste

  • starke Aurichtung auf das wichtige Thema Bienen. Innerhalb des Camps werden Blumen,  beziehungsweise Bienenwiesen mit Insektenhotels erbaut.

  • An mehreren Punkten werden Hinweisschilder errichtet, die einen Schulungs- und Lehrauftrag erfüllen.
    Auf den Schildern stehen sowohl Informationen als auch generelle Hinweise zu denBienenvölkern und anderen Lebewesen.

DIE ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN

 

  • Zu Beginn 6 bis 10 Tinyhäuser., ca. 15 bis 20 m².

  • thematische Gestaltung an das Thema Bienen (ob als Wabe oder Bienenkorb) um auch hier das Wietzendorfer Thema „Honigdorf“ so nah wie möglich an die Gäste zu bringen und auch erlebbar zu machen.
     

AUsstattung WABEN & STöcke

  • Doppelbett,

  • kleiner Esstisch mit zwei Stühlen,

  • kleines Badezimmer mit Toilette, Dusche und einem Waschbecken

  • Heizung

  • Terrasse mit Sonnensegel, Liegestühle & begrüntem Sichtschutz

  • Bettwäsche & Handtücher

  • regionale Produkte, wie z.B. Honigseife/ Duschgel

  • Fahrradabstell- plätze direkt am Haus

  • freies WLAN (in der gesamten Anlage)

Die Inneneinrichtung wird auch an das Thema Bienen- oder Honigdorf angehaucht sein.
So sollen zum Beispiel kleine Wabenregale an der Wand befestigt werden.

 

(spätere größere Waben können dann individueller und umfangreicher ausgestattet werden, um noch mehr Zielgruppen anzusprechen.)

AUsttattung Camp (Phase 1)

  • kostenloses Basis Fahrrad- Reparaturset (z.B. Schraubenschlüssel, Pumpe)

  • kostenpflichtige Fahrrad- Zubehör- Automaten (z.B. Fahrradschläuche)

Modernes Buchungs & Zugangssystem zu den Waben & Stöcken

  • Die Buchung erfolgt online, per App oder an einem Portal direkt am Camp

  • Nach einer erfolgreichen Buchungen wird den Gästen der Zutrittscodezugeschickt oder der Zugang per App freigeschaltet.

  • Der Zutritt zu den jeweiligen Häusern wird über ein elektronisches Schließsystem möglich

  • gemacht oder einen codierten Schlüssel Chip (dies kann bei der Buchung ausgewählt werden, je nachdem, ob ein Smartphone vorhanden ist nicht)

Natur, Bildung & Erlebnis.
 

Sowohl neben dieser Blumenfläche als auch an unbestimmten Punkten im Camp sollen
mehrere Hinweis- und Informationsschilder aufgebaut werden. Diese Schilder sollen einen
Bildungsauftrag erfüllen und können auch mit einer „Schnitzeljagd“ auf der Internetseite
des BienenCampes verbunden werden.


Abgeschieden vom Hauptgeschehen befindet sich ein kleines Lager, in dem alle
notwendigen Artikel und Gegenstände aufbewahrt werden, die für das Einrichten der
Tinyhäuser benötigt werden.

Das Grundstück

 

  • Parkplatz (ausbaubar in kommenden Entwicklungsphasen, s. unten "Mögliche Erweiterunge)"

  • Infotafel mit allen notwendigen Informationen

  • Wegweiser

  • Hauptweg zu den Übernachtungsmöglichkeiten

  • begrünte Wege mit einem Ganzjahreskonzept, um auch im Herbst WInter eine schöne Atmosphäre

 

Sämtliche Wege sind ausreichend luminiert (zum Teil dauerhaft, als auch energiesparend mit Bewegungsmeldern. Nicht genutzte Bereiche werden zu bestimmten Zeiten nicht erleuchtet)

Zielgruppe in der ersten Bau- & Konzeptphase

  • Wanderer, Durchreisende mit wenig Gepäck

 

Marketing


In und um Wietzendorf sind einige Geocache Standorte vorhanden. Im Camp ergänzen wir zusätzlich neue spannende (auch in Verbindung mit der "Schnitzeljagd")

 

Aufnahme des Camps in die Wanderstempelkarte, auch als zusätzliche Attraktion

(So werden die Wanderer explizit auf das BienenCamp aufmerksam gemacht)


Im BienenCamp können weitere Informationstafeln und Prospektständer mit interessanten
Broschüren aus der Umgebung aufgebaut und angeboten werden.

 

Integration von Multiplikatoren und Kooperationen aus mehreren Branchen der Region zur gegenseitigen Unterstützung (Gastro, Einzelhandel, Handwerk, Lebensmittel, Bauern, Museen, etc.)

 

Unterstützung des Ausbaus des Honigfestes durch die spezielle thematische Ausrichtung und den großen besinderen Anreiz der thematischen Gestaltung

Mögliche Erweiterungen


Erweiterung ist das Neubau weiterer und größerer Tinyhäuser (für größere Besuchergruppen und Familien) In
integrierte kleine Küchenzeilen (mit der notwendigen Grundausstattung und brandsicherer durch Induktion)


kleiner Bienen- Spielplatz (ebenfalls thematisch gestaltet - z.B. Schaukelpferde in Bienenform, Sitzbänke in Form von Blumen, Spielgeräte in Waben, etc.).
Outdoor Sportfläche mit diversen Sportgeräten
An den Parkplätzen sollen mit der Zeit Ladestationen für E-Autos und E-Bikes sowie eine
kleine Reparaturstationen für Fahrräder erbaut werden. Bei den Reparaturstationen haben
die Gäste die Möglichkeit, Kleinigkeiten am Fahrrad zu reparieren oder die Reifen
aufzupumpen.
Diese Erweiterungen sollen nicht nur den Gästen zur Verfügung stehen, sondern auch den
Dorfbewohnern, die auf einer kleinen Tour sind.

Bienen 1._edited.png