URBAN ENTERTAINMENT

URBAN

ENTERTAINMENT

CENTER

In Deutschland kaum umgesetzt, in den USA seit fast 70 Jahren ein Erfolg: Urban Entertainment wird in Detuschland kaum oder mißverstanden.

Vor allem scheint die Notwendigkeit und Zukunftsorientiertheit nicht erkannt zu werden.

Somit bedient man sich in Deutschland seit Jahrzehnten stets aus denselben veralteten Töpfen, wenn es um die Konzipierung & Ausstattung z.B. von Einkaufszentren geht.

Das neue Jahrtausend hat vor allem eines gebracht: Urbane Globalisierung und eine Erlebnisgesellschaft, die permanent nach etwas Neuem oder einem noch größeren Kick strebt.

Weder Städte, noch Stadtplaner oder Einkaufszentrumsbetreiber sind diesem Trend nachgekommen.

Wir von QUAN möchten dies ändern und damit einen ungenutzten Bedarf decken.

Insbesondere Einkaufszentren haben immenses Potential, bisher ungenutzte und damit unwirtschaftliche Flächen mit Attraktionen, Erlebnissen und neuen Eigenmarken zum Leben zu erwecken.

Ob ein eingehängter Indoorkletterpark, FUN Golf,, Indoorspielplatz, Erlebnisgastronomie, Events oder eigene Maskottchen und Themenwelten, fast jeder Standort, kann aus seiner Immobilie mehr herausholen, eine breitere Zielgruppe ansprechen, längere Öffnungszeiten anbieten und am Ende wirtschaftlicher und kundenfreundlicher seinen Platz in der Gesellschaft und Stadt etablieren.

Dabei geht es nicht nur um Einkaufszentren, sondern fast jedes Projekt, ob Einzelhandel, Gastronomie oder ein anderes Gewerbe.

Spätestens seit dem Siegeszug des Smartphones und den sozialen Medien geht es um das Prinzip:

Alles aus einer Hand und so einfach und umfassend, wie möglich.!

Warum bedienen Einkaufszentren heutzutage in Deutschland noch immer fast ausschließlich nur 2 Angebote: Shopping und Essen?

Warum beendet man sein Angebot mit den regulären Ladenschließzeiten?

Warum kann man in Einkaufszentren nicht mehr erleben und z.B. einen ganzen Tag voller Abwechslung verbringen?

Wir unterstützen Sie bei der Planung Ihres Projektes zu einem ganzheitlichen urbanen Komplex, der noch mehr Zielgruppen anspricht, anzieht und bedient, parallel zu einer damit einhergehenden Umsatzsteigerung, die auch dem Mall- Betreiber dient und nicht zwingend anderen Betreibern der jeweiligen Erlebnisse.

Hiermit erhalten Sie nicht nur einen ersten groben Einblick, in das, was wir Ihnen anbieten, sondern auch Ihre individuelle Projekt- Website:

BOULEVARD BERLIN

Einführung

Der Boulevard Berlin hat seit seiner Eröffnung mit seinem Ruf zu kämpfen: 

Zu früh und mit zu wenig Angeboten & zu viel Leerstand eröffnet. Ein kühles Ambiente und einen verwinkelten Aufbau mit Sackgassen.

Durch die unveränderte, sogar verschlechterte, Angebotsvielfalt hat sich dies bis heute leider nicht positiv entwickelt.

Allein die Unbeständigkeit des Angebotes ist im Vergleich zu anderen Angeboten in unmittelbarer Umgebung, weniger attraktiv.

Seit Beginn und auch aktuell gibt es große zusammenhänge unvermietete Flächen und ganze Gänge ohne ein Angebot.

Dadurch ergeben sich nun hervorragende Voraussetzungen, ein neues ergänzendes und einmaliges Konzept umsetzen.

Hierfür ist es notwendig, eine detaillierte Standortanalyse  vorzunehmen (jenseits reiner Zahlenspiele) mit einer parallel stattfindenden Bedarfsanalyse, die wir hier schon einmal anschneiden:

Ist Zustand 

- großflächiger Leerstand

- zahlreiche unwirtschaftliche Freiflächen

- suboptimale Freiflächen- Vermietung

- zurückgehendes gastronomisches Angebot

- anhaltender Leerstand seit der Eröffnung

- Sackgassen

- ganze leerstehende Gänge und Areale (teilweise seit der Eröffnung)

- schlechte Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung

- gefühlter Stillstand seit der Eröffnung - vor allem auch durch gleichbleibende plakative Ansprachen seit Jahren

Voraussetzungen

- optimale und einzigartige infratrustrukturelle Anbindung

- optimale Lage im Zentrum der Schloßstrasse und zahlreichen anderen Bezirken

- ausreichend kombinierbare Einzel- Flächen zu großen neuen Flächen

 

- kein umfangreiches Freizeitangebot im Bezirk

- Standortvorteil durch ein zukünftiges Angebot oder Engagement des Bierpinsels

Potential

- Neukonzipierung zu einem Urban Entertainment Center

- Umwandlung etlicher einzelner Freiflächen zu großen Zusammenhängenden und damit:

- Umwandlung bisher unwirtschaftlicher Freiflächen in lukrative Attraktionen

- Eröffnung zahlreicher einmaliger Attraktionen und Angebote (u.a. im potentiellen Eigenbetrieb unter LET´S PLAY)

- Erweiterung der Zielgruppen

- Verlängerung der Öffnungszeiten im Rahmen des neuen Angebotes

- Bereicherung des Umfelds und naheliegenden Bezirken mit Angeboten, die hier noch nicht vorhanden sind

- Stärkung des Foodcourts

- neues Freiflächen- Vermietungskonzept

- Erweiterung der Events

- klarere Strukturierung der jeweiligen Branchen und Angebote

- optimalere Nutzung des angrenzenden Parkareals

- Engagement zur Wiedereröffnung des Bierpinsels mit einem weiteren einmaligen Konzept für Berlin

- neues zukunftsorientiertes und am Berliner Markt orientiertes Gastronomie- Konzept

Beispiel für das immense Potential an zusammenfügbaren Flächen

Sowohl das Untergeschoß, als auch die Food- Court Etage bieten große zusammenhängende Flächen, die für ein Erlebnis- Entertainment genutzt werden können.

Durch entsprechende Umbauten können jeweils unabhängige Areale geschaffen werden, die auch nach Ladenschlußzeiten geöffnet bleiben.

Zudem wandeln wir bisher ungenutzte und unwirtschaftliche Flächen in lukrative Erlebnisse um, beleben den Food- Court und auch die Schloßstrasse und bereichern Berlin mit einem neuen einmaligen Konzept.

Potentielle Ausstattungen, die u.a. im lukrativen Eigenbetrieb umgesetzt werden können und übertragbar auf andere Center sind:

- FUN Climb Kletterwände

- eingehängter Kletterpark im Parkdeck- Atrium

- Spiele Lounge

- Indoor FUN Golf

- Escape Rooms

- Laser Arena

- Bowling Lounge

- 5D Simulator

- Freefall Tower

- Seilbahn

- Riesenrutsche

- interactive World

- Indoorspielplatz

- E Kart Arena

...und viele andere Möglichkeiten

Nachteile in Vorteile umwandeln

Der Boulevard Berlin hat mit seinen noch zahlreichen Freiflächen einerseits einen wirtschaftlichen und unpopulären  Nachteil.

Zum anderen bieten diese Freiflächen ein einzigartiges Potential, diesen Standort in ein einmaliges Center zu transformieren, das es so in Berlin und Deutschland kein zweites Mal gibt: Berlins umfangreichstes Urban Entertainment Center.

Das bisherige Angebot  von Shopping, Dienstleistung und Gastronomie funktioniert seit der Eröffnung nur schleppend.

Mittlerweile ist wohl der höchste Leerstand, bezogen auf die Freiflächen, seit Eröffnung zu verzeichnen und die Annahme innerhalb der Bevölkerung gleichbleibend suboptimal.

Seit Jahren wird auf Plakaten und Wänden ein Umbau angepriesen, der nicht stattfindet und damit der Kunde verprellt.

Neben den Einzelhandelsflächen reduziert sich auch das gastronomische Angebot. zusehends, was mit das eindeutigste Merkmal eines Centers ist, dass die Besucher hier nicht ausreichend vorhanden sind oder lange verweilen möchten.

Den Grundriss betrachtend gibt es große aneinander liegende freie Flächen, die sich hervorragend zusammenlegen lassen, anstatt hier auf einzelne kleinere Vermietungseinheiten zu setzen.

Somit ist das Potential optimal für großflächige Konzepte.

Die Freiflächen in den Gängen sollten auf ein Minimum reduziert werden und eine klarere Vermietung erhalten.

Zudem sollte es klare Event- Flächen geben, die auch durch die Änderung des Grundrisse erfolgen können und auch den Außenbereich miteinbeziehen.

Events bilden eine weiteres, bisher stark vernachlässigtes, Segment, dass es effektiver zu bedienen gilt, sowohl in Eigenregie, als auch in Kombination mit umfangreichen neu zu inszenierenden Schloßstrassen- Events, vor allem in der Weihnachtszeit (ein Konzept hierfür erstellen wir gerade und freuen uns darauf, Sie mit ins Boot zu nehmen).

Sowohl im UG, als auch dem 2. OG bietet der  Boulevard Berlin großartige Flächen für ein Urban Entertainment- Angebot.

Beispiel:

Das 2. OG kann mit seinem Foodcourt und seinen Freiflächen hervorragend zu einem Entertainment- Komplex ausgebaut werden. Mit der bisherigen Tanzveranstaltung geht man hier schon in ein sinnvolle Richtung.

Ziel kann und sollte hier sein, ein breiteres Publikum anzusprechen und im Rahmen der damit verbundenen längeren Öffnungszeiten des neuen Angebots, das Center für eine breitere Zielgruppe länger zu öffnen.

Hier spielt dem Boulevard Berlin die schlechte Freizeit- & Entertainment- Situation im Bezirk Steglitz in die Hände:

Neben Kino, Theater und Museum gibt es hier u.a. fast nichts für Familien, Kinder und Jugendliche.

Somit bietet der große Leerstand das großartige Potential, ein bisher komplett ungenutztes Bedürfnis und eine umfangreiche Nachfrage zu bedienen.

Der Nachteil großflächiger leer stehender Flächen wird somit zum Vorteil, ein umfangreiches Angebot zu entwickeln, was den großen Bedarf innerhalb der Bevölkerung bietet.

Ebenso bieten wir Ihnen ein neues Gastronomie & Shopping- Konzept, das durch seine Individualität, Variabilität & Orientierung u.a. auf die Berliner Gastronomie- Szene zugeschnitten ist, moderne Trend mit einbezieht und auch hier eine Sogwirkung über den Bezirk hinaus haben kann.

Potential- Nutzung

7/365

Kein Center in Deutschland nutzt die eigenen Besonderheiten, vor allem wenn es darum geht, die Location wirtschaftlich & inhaltlich sinnvoll zu öffnen: In der Regel hat fast jedes autarke Center nur 10 von 24h täglich geöffnet und Sonntags, an dem Tag, an dem die meisten Menschen Freizeit haben, geschlossen!

Betrachtet man dies nüchtern, ist die unter Anbetracht dessen, was man in diesen Centern alles betreiben kann, was oftmals in Städten nicht mehr geht, ein großer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Nachteil und ein Versäumnis.

Mit unseren Konzepten geben wir nicht nur spannende und notwendige zusätzliche Angebote, sondern öffnen Ihre Center in einer Art und Weise, wie wir das in Deutschland noch nicht kennen, alles unter neuen Marken, diversifizierend und skalierend mit zahlreichen neuen Kundenbindungsprogrammen, resultierend aus den neuen Angeboten! 

Mache Sie die Kunden Ihrer Mieter auch zu Ihren Kunden

und binden Sie sie an Ihre Center, in jeder Stadt, in jedem Land,

on- und offline und über die Mauern Ihrer Center hinaus an Ihre Erlebnisse!

Regionaler Partner

Wir sind davon überzeugt, dass für dieses Projekt, ein regionaler Partner nicht nur sinnvoll, sondern unabdingbar ist.

Jemand, der, wie wir, von der Historie weiß, hier lebt und arbeitet, die Entwicklung der Schloßstr. und ihre Menschen kennt und weiß, welcher Bedarf in der Stadt und dem Bezirk zu decken ist. Wir sind Berlin, wir sind Steglitz!

 

Die Umsetzung kann im Rahmen einer neuen eigenen Firmensparte erfolgen, die ein eigenständiges CD besitzt:

Es geht hierbei nicht nur um eine neue Entertainment- Erweiterung, sondern um eine eigene Marken- & Erlebnis- Welt, mit Maskottchen, Thematisierungen, Merchandising und eigenen Attraktionen.

Die Zukunft

gehört dem Entertainment & Indoor- Angeboten.

Sie haben die Locations  dafür, wir die Ideen & Konzepte.

Mit LET`S PLAY hat Klepiérre einen Slogan und eine Kampagne, die nun genau das bekommen können, was sie verheißen:

 

Entertainment für Kinder, Jugendliche, die ganze Familie, Erwachsene und ältere Menschen.

Mit Ihrem Slogan und unseren Konzepten werden Klepiérre Malls zu Urban Entertainment Centern der Zukunft.

URBAN ENTERTAINMENT

BRANDING

&Merch

off center attractions

BIG Story

QUAN

CONCEPTS

from the

WOW-EFFECT Company

We build your FUTURE!

Let us together transform the Boulevard Berlin into an unique & awsame Urban Entertainment- Center and optimze Centers worldwide for a much bigger target group!

Let´s bring your Campaign and Slogan "LET`S PLAY" to a new dimension!

AKTUELLE ERGÄNZUNG

Nachdem das Forum Steglitz, als weiteres großes Center, das derzeit einen komplett- Umbau erhält, seine Pläne bekannt gegeben hat, sehe ich weiterhin oder sogar erst Recht eine einzigartige Chance, hier in der Schloßstrasse, in Berlin und Deutschland, ein einmaliges Center zu eröffnen, das all das bedient, wofür es bisher einen fast ungedeckten Bedarf gibt, um nicht nur innerhalb des Bezirkes Menschen anzuziehen, sondern auch aus anderen Stadtteilen und Touristen, da die infrastrukturelle Lage fast einmalig ist!

Lassen Sie nicht auch ungenutzte Chancen liegen, wie es die Mitbewerber hier seit Jahren und weiterhin aktuell tun. Die Schloßstr. und Berlin brauchen ein neues Angebot und nicht einfach nur eine vermietete Immobilie, die sie weniger nutzen können, weil Büros, Ärzte oder andere nicht der Öffentlichkeit zugängliche Mieter einziehen

Geben Sie Berlin und Deutschland mit uns zusammen ein neues Center mit ein neuen Erlebnissen!