Heidepark Logo.jpg

Hier geht es bald

zur neuen

graphischeren

Projektseite

Angebot und Konzepte

für

Themenbereich- Tore & Photo- Spots

Optimierung & Neubau

Themenbereich- Tore für Transsylvanien und Bucht der Piraten

Konzepte für eine optimierte & zukunftsorientierte Umsetzung

Pluspunkte, außerhalb der bisherigen Vorgaben und Konzepte zur Unterstützung der Umsetzung

papier-5416.jpg
Pirate Bay Photo Opportunities-5_edited.png
Transylvania Portal New-1.png

Maßschneiderung, Ganzheitlichkeit, Diversifizierung und Skalierung

Mein Ansatz geht über das einfache Erstellen eines einfachen Baues hinaus, da ich hier für den Heidepark mehr liefern will, als einfach nur eine realistische Kulisse, sondern ein komplettes Konzept, auf die Bedürfnisse und zukünftigen Ansprüche angepaßt, was Entertainment, zukunftsorientierte Unterhaltung und Events angeht oder zumindest die bisherigen Vorgaben auf Ihre Umsetzung so zu optimieren, dass der Ansatz, Geld dafür in die Hand zu nehmen, auch einen Mehrwert hat.

MEHR ALS NUR EINEN NEUEN IST- ZUSTÄNDIG KREIEREN

Ich biete zum einen jetzt schon etwas mehr, als bisher und werde/ könnte jedes Jahr etwas Neues bringen und da wir dies dann schon jetzt planen, sind die Kosten geringer, als wenn man wieder etwas neu plant und umbauen muss.

Dieser sinnvolle und wichtige wirtschaftliche Aspekt steht in alle meinen Konzepten und Umsetzungen mit im Vordergrund, weswegen ich fast immer Optimierungspotential sehe, festlege und benenne für meine Kunden.

Ich will nicht nur einfach einen neuen Ist- Zustand erschaffen, sondern etwas Fortlaufendes, sich Entwickelndes, Wachsendes!

Freizeitparks und Erlebnis- Locations leben auch davon, den Besuchern stetig etwas Neues zu liefern.

Meine Konzepte sehen dabei weit über einfach nur neue Fahrgeschäfte oder Shows hinaus....

Ich erlaube mir mein Angebot in 3.1 Teile zu splitten und dies aus dem aktuellen Grund, dass ich durch meinen Besuch zusätzliche Fragen und Optimierungsansätze habe, die Ihr Vorhaben noch weiter optimieren können. Dies vor dem Hintergrund, dass Sie Geld in die Hand nehmen und ich dieses so optimal wie möglich für und mit Ihnen umsetzen will, nach dem einfachen aber klaren Motto: Wenn, dann richtig!

Wenn Sie Geld in die Hönde nehmen und ausgeben, dann richtig....heißt: Wenn Sie den Themenbereichen neues Leben einhauchen wollen und unter anderem diese Bereiche klar durch Eingänge kennzeichnen wollen, dann in seiner Komplexität richtig, ohne Lücken. Ich habe in dem jetzigen Ansatz Teile von Lücken entdeckt, die ich durch Ideen & Konzepte schließen und Ihnen ein geschlossenes in sich schlüssiges Konzept unterbreiten kann.

3.1

Wie gewünscht, gebe ich einen ersten Eindruck in die Umsetzung einer ganzheitlichen Thematisierung für den Transsylvanien- Themenbereich

1

Angebot für jeweils EIngangstore und Photospots gemäß Ihren Entwürfen

2

Optimierungsansätze für Tore und Photospots für eine noch optimalere Umsetzung

1.1

Angebote für ganzheitliche neue Thematisierungskonzepte

3

Angebot für eine fortlaufende Zusammenarbeit und einem dynamischen Mehrjahres- Plan, hinsichtloch Thematisierung, Maskottchen, Storyteling, MArketing & Merch.

1

Hier ist Ihr Angebot

Angebot Spots

Angebot Tore

Ergänzungen

Rulantica1.JPG
Rulantica2.JPG
Connyland.jpg
Legoland.jpg
Legoland2.jpg
Potspark Eingang.jpg
IMG_4452.JPG
Download.jpg
Käptn_Golf_102.jpg
Käptn_Golf_Bsp._8.jpg
IMG_4456.JPG

1.1

Meine konzeptionellen Angebote

Vor- Vertrag/ Angebot

PHASE 1

Heiko Warnecke

Angebot/ Vertrag

Transilvania

Meine Tätigkeit und Arbeitsweise ist konzeptionell und überaus weitreichend ganzheitlich, sowohl gestalterisch, thematisch, als auch u.a. die Bereiche Marketing und Events mit einbeziehend und diese Abteilungen unterstützend.

Aufgrund der komplexen Erstellung bevorzuge ich eine Projekt-bezogene Zusammenarbeit und keine stundenweise Abrechnung, da dies nicht meiner Arbeitsweise entspricht, u.a. hinsichtlich der kreativen Findungen und zahlreicher zeitaufwändiger Recherchen.

Dieses Angebot ist zudem ein stark reduziertes Teaser-Angebot, da mich die Zusammenarbeit mit dem Heidepark & Merlin im thematischen & konzeptionellen Bereich mehr als reizt und ich sehr gerne Teil der Zukunft des Parks wäre.

Für gewöhnlich rechne mit einem prozentualem Anteil an dem Gesamtinvestitions- Volumen gemäß des erstellten Konzeptes ab.

Ich freue mich auf Ihr Feedback und die weitere Zusammenarbeit.

Transylvania Portal New-1_edited.png

2

Tore

Themenbereich- Tore sollten nicht nur einfach Tore und ein Landmark sein, durch das man einfach durchläuft, sondern es soll einem klar machen, dass man jetzt einen anderen Bereich betritt und gleichzeitig ein eigenständiges Erlebnis sein.

Und dies sollte spürbar und ersichtlich sein, einfach erlebbar und den Bereich widerspiegeln und schon klar machen, was einen dahinter erwartet.

Wenn man Geld in die Hand nimmt, um neue Tore zu bauen und bestehende zu erneuern, dann sollten sie in Zukunft auch einen Mehrwert haben.

Wir wollen die Menschen dazu bewegen, nicht nur einfach kurz durchzulaufen, sondern die Tore bewußt wahzunehmen und zu erleben.

Hier ein paar erste Ansätze & Ideen unserseits

 

  • feste Installationen und Vorbereitungen für zukünftige

  • Effekte verschiedener Art, z.B.

  • akustische Effekte, die einen exakt in die Welt bringen, die betreten wird, als klare Grenze

  • Integration von Maskottchen zur Identifikation und Steigerung des Merch Verkaufs

  • Interaktive Elemente

  • Luftdruckeffekte

  • sich bewegende Elemente

  • stündliche Effekte

  • Effekte und Vorjekhrungen für Events , wie Halloween oder zu dinkleren Jahreszeiten

  • Gestaltung der Fassade optimal für Mappings in der Zukunft oder für Events

  • Integration von allen Attraktionen innerhalb des Tores:

  • eine art Schatzkarte der Attraktionen

Wir integrieren z.B. kreativ & attraktiv alle Attraktionen des Bereiches und lassen Platz  für zukünftige.

Zum Beispiel im Form von Flaggen, Medaillen, Brandings in versiegeltem Holz.

Gerade die Themen Piraten und Transsylvanien bieten spannende Möglichkeiten ein Themenbereichs- Tor individuell & spanennd zu gestalten und fast schon eine eigene kleine Attraktion zu sein.

Tore sind vor allem Eingang UND Ausgang.

Dabei sollte JEDER neu angrenzende Bereich an einem anderen (nach einem Ausgang) sein eigenes Eingangstor haben. 

Ansonsten hat ein Tor einen Eingangs und eine gleichzeitige Eingangs- & Ausgangsseite, die schwierig für beide Bereiche zu gestalten ist. 

Ebenso muss der Eingangs und Ausgangsbereich klar erkennbar sein, da man oftmals mehrere Eingänge hat und man von verschiedenen Seiten kommen kann.

Aktuell hat zb das Transsylvanien Tor in RIchtung Scream hoch, auch den Schriftzug Transsylvanien in Richtung Ausgang ud Bucht der Piraten!

Somit sehe ich Tore auch als Photospots und damit mit einem klaren Mehrwert.

Es bleibt noch die Frage zu klären, ob alle Tore als "reale" Tore gebaut werden sollen oder auch einzelne (z.B. die Piraten Tore) in GFK.

Nach meinem äußerst konstruktiven und kreativ lösungsorientierten Besuch bei Ihnen, haben wir unter anderem zusammen folgende Punkte erarbeitet, die aus meiner Sicht als Empfehlung einer noch optimaleren Umsetzung dienen können/ müßten.

Grundsätzlich sollte gelten: Jeder Weg, der in einen neuen Themenbereich führt, sollte einen erkennbaren Punkt haben, an dem weiß, dass man nun in einem neuen Bereich ist. Ob als Tor oder einer begleitenden Thematisierung. Jeder Eingang muss einen sicht- & spürbaren Eingang haben.

QUAN - Heidepark - Tore Photospots - Übersicht 1 Kopie.jpg

Fehlende Eingänge

Laut aktueller Planung gibt es 3 Wege, die dies nicht haben:

1. Übergang Peppa Pig / BdP:

istockphoto-527557357-1024x10242 Kopie.png
QUAN - Heidepark - Peppa Pig Bucht der Piraten Kopie.jpg

2. Weg zur Gabelung am See (BdP in Richtung Restaurant Admiral und in Richtung Drachenzähmen

Hier ist aktuell nur ein Tor vorgesehen (von Drachenzähmen in Richtung BdP bzw. das existierende zu optimieren/ ergänzen.

Der Weg, der für sehr viele Besucher nach dem Eingang der erste ist, wird jedoch nach momentanem Stand kein Tor erhalten, so dass der Großteil der Besucher beim ersten Gang dort kein Tor hat.

QUAN - Heidepark - Hauptweg - Bucht der Piraten Kopie.jpg

3. Weg zur Gabelung nach Transylvanien und zu Big Loop

Von COLOSSOS kommend gehen wir aktuell am Piraten Burger in die BdB, am Big Loop vorbei und dann gehen wir vor der Krake erneut in den Themenbereich hinein.

Von Transsylvanien kommend, gehen wir rechts durch in Tor in die BdP, nach links durch nichts und auch nicht erkennbar.

QUAN - Heidepark - Transsylvanien - Bucht der Piraten Kopie.jpg

Wir gehen ab hier jedes einzelne Tor explizit durch, insbesondere diese, in denen wir Potential sehen bzw. Umsetzungsoptionen ins Spiel bringen und empfehlen.

Nicht jeder Zugang muss ein klassisches Tor sein

 

Sinn ist es, dass der Gast ab einem Punkt weiß und vor allem merkt , dass er sich ab jetzt in einem anderen Themenbereich befindet.

Dies kann durch viele Umsetzungen erfolgen.

Ein Tor ist sicherlich eine klassische Lösung, jedoch aufgrund von einzelnen Faktoren, wie Größe, Sichtachsen u.v.m. manchmal nicht die beste Lösung.

Der Bereich vom Land der Vergessenen kommend, soll aktuell ein Tor vor dem Piraten Burger Areal bekommen.

Wir empfehlen aus 2 elementaren Gründen diesen an der ehelamlgen Boots Anlagetsell zu platzieren: oder ihn nicht als klassisches Tor zu gestalten:

Ein Tor vor dem Burger- Areal würde die Sichtachse und damit einen potentiellen Photospot beeinträchtigen. Hier haben wir eine phantastische themantische Sichtachse

BILD

Zudem nehmen die laut bisherigen Planungen dahinter liegenden Bäume den Elementen im Tor die Kraft und Eigenstöndigkeit.

Alternativ kann hier eine seitliche klare Thematisierung erfolgen, die etwas über den Weg ragt (und damit ausserhalb der Baumkrone. Ein Vorschlag ist unsererseits, in Anbetracht des perfekt sichtbaren Drop der Kraken Achterbahn, z.B. eine Krakenarm der aus dem Wasser kommt und den Skelett Käfig hoch hält oder nur der Krankenarm, der von der richtigen Position fotografiert, den im Drop stehenden Zug festhält.

Damit erschaffen wir nicht nur einen Themenbereichs- EIngang, sondern einen weiteren einmaligen Photospot mit verschiedenen Perpektiven.

  • Eingang am Bootsanleger

Alternativ schlage ich das bisher geplante Tor direkt am ehemaligen Bootasnlager vor, da dadurch Big Loop, Teil der BdP, komplet miteingebunden wird und auch das Bootshaus Teil einer zukünftigen Thematisierung sein kann (Konzepte hierfür übernehme ich ebenso gerne und habe schon jetzt spannende Ideen dafür).

 

Ein weiter Punkt, der dafür spricht, ist, dass hier z.B. der Asphalt in Rot wechselt,. Dies ist zum einen eine perfekte weitere optische Darstellung und Erkennung, dass ein neuer Themenbereich beginnt und man kann den aktuell eher unspektakulären Weg bis hin zum Burger Areal in weiteren Phasen spanennder gestalten. Zudem hat auch das Birger Areal und der restliche Piraten Themen Bereich diesen roten Boden.

Zudem muss jeder Weg, der in das neue Themenland führt somit einen Eingang erhalten.

TOR

1

IMG_20220613_132217.jpg

aktuelle Lage und Sichtachse:

optimale Sicht auf den Krake- Drop und damit

weiterer attraktiver Photospot

IMG_20220613_132217.22 Kopie.jpg

aktuelle Planung:

- komplette Verdeckung des Drop

- dahinterliegende Bäume nehmen den Elementen die Aufmerksamkeit/ Bühne

-zudem aktuell nicht maßstabsgetreuer Entwurf

IMG_20220613_1322173 Kopie.jpg

erste einfache Alternative gemäß den aktuellen Designvorgaben:

Freistellung der Sichtachse und damit weitere thematische Umrahmung des Kraken Drops

IMG_20220613_132520.2 Kopie.jpg

Potentieller neuer Standort, mit kompletter Einbeziehung des Bootshauses und Big Loop

IMG_20220613_13252022 Kopie.jpg

erweiterter Entwurf,

Integration der Krake= 

indirekter Wegweiser zur Krake und Darstellung einer der Attraktionen

unregelmäßige kleine Wasserfontänen aus den Saugnäpfen auf die Gäste

Da Big Loop Teil der BdP ist und dieser Bereich durch den rötlichen Boden zum einen besonders, jedoch vor allem eine Einheit bildet, empfehlen wir, den Bereich direkt am Bootshaus zu beginnen, da u.a. auch dort der rote Belag beginnt, ein optimaler Ort, denn somit erkennt man noch eindeutiger, dass hier ein neuer Themenbereich beginnt.

Piraten sind nicht nur die einzigen Thematisierungs- Elemente, sondern eben auch andere, wie auch die Gegenspieler der Piraten, die durch das Bootshaus optimal repräsentiert werden.

Die Integration der Krake spielt auch eine Rolle hinsichtlich unserer weiteren konzeptionellen Ideen, die ich Ihnen gerne separat präsentiere, u.a. auch hinsichtlich der Thematisierung ab dem Bootshaus und z.B. der Einbeziehung des adligen Gegenpols der Piraten

hand-painted-green-circle-sketch-chalk-110609985 Kopie.png

TOR

2

Tor 2 führt zum eine den Weg fort, den der Besucher nach Tor 1 geht.

Dabei gelangt er von Big Loop aus nach der Gabelung nach Transsylvanien erneut durch das aktuell vorhandene Tor 2 in den BdP- Themenbereich, ohne bewußt gemerkt zu haben, dass man ihn verlassen hat.

Von Transsylvanien her kommend, geht man rechts durch Tor 2 in die BdP. Nach links durch nichts.

Diese Diskrepanz sollte aufgegriffen und gelöst werden. Entweder durch ein weiteres Tor in Richtung Big Loop oder als Empfehlung durch einen Piraten- thematisierten Platz, da der Weg zwischen den potentiellen 2 Toren durch den Platz vor dem Boot der Krake gefühlt weiterhin die BdP ist. Somit ist auch der Weg davor und zwischen den Toren die BdP.

Und genau dies wird aufgegriffen und ein Platz erschaffen, der zum einen die Bereiche verbindet und einen breiten Eingang bietet, von Transsylvanien kommend.

hand-painted-green-circle-sketch-chalk-110609985 Kopie.png

TOR

3

Tor 3 hat die selbe Problematik: Es fehlt ein Tor.

Von Drachenzähmen kommend existiert ein Tor, vom Haupteingang und damit einer großen Hauptachse, gibt es kein Tor. Dieser Weg ist einer der 3 potentiellen Hauptwege, den Gäste gehen und meiner Meinung nach einer der meist frequentierten, gerade zu Beginn.

Im Gegensatz zu Tor 2 kann man hier ohne weiteres ein 2. Tor installieren, da es eine klare Wegeführung dafür gibt.

Wie auch bie Tor 2 empfehlen wir einen Eingangsbereich, der thematisiert wird.

TOR

4

Tor 4 steht eindeutig.

Nachfolgend kann dann auch die Floßfahrt thematisch angepaßt werden, um diesen Bereich intensiver und attraktiver zu frequentieren.

TOR

5

Dieser Eingang nach Transsylvanien muss und soll nur optisch aufgefrischt werden, mit ein paar Ergänzungen.

Durch die Sichtachse nach oben und direkt neben dem Betriebsgelände- Eingang und dem Verwaltungsgebäude im Blick, wollen wir dem Tor mehr Aufmerksamkeit geben, ergänzend zu den bisherigen Plänen.

Aktuell sieht man in Richtung Transsylvanien vorwiegend die begrünte Mauer, die Betriebshof- Tore und das vor allem das Verwaltungsgebäude, was optisch den meisten Platz einnimmt (und in den nächsten Jahren auch unsererseits thematisch angepaßt werden kann, mit wenigen aber wirkungsstarken Mitteln)

Dies sollten wir auch anpassen, so dass man auch diese Elemente Transsylvanisch gestaltet (Tore, Mauer, Aufgang), so dass dieser Bereich schon thematisch unten anfängt und ganzheitlicher erfassbar und erlebbar wird und damit die Thematisierungsdichte zunimmt und über der aktuellen steht, in der das Tor in der Minderheit ist.

Um das Tor von unten größer wirken zu lassen und damit mehr Aufmerksamkeit zu geben, auch in Anbetracht des Betriebsgelände Eingangs, schlage ich vor, die Verbindung zum Anstieg und der momentan bewachsenen Mauer herzustellen. Somit wird der gesamte Aufstieg zum Themen- Tor- Bereich.

Weiter Empfehlung: Entfernung der Begrünung und sie z.B. durch verschiedene Sargdeckel, Steine, Grabmale etc. ersetzen.

Der Weg hoch erhält die Gitter, die es am Tor 6 geben wird, wodurch wer diesen Bezug auch herstellen und das Erlebnis abrunden.

IMG_20220613_131411.jpg
Transsylvanien - neu4 - Aufgang + Tor 1 - IMG_20220613_13141123 Kopie.jpg
Transsylvanien - neu3 - Aufgang + Tor 2 - IMG_20220613_13141123 Kopie.jpg

Die aktuelle Thematisierung ist in der Minderheit.

mit dem geplante alten/neuen überarbeiteten Tor = selber Thematisierungsschwerpunkt

Integration des Weges und der Mauer = massivere und ganzheitlichere Thematisierung

Integration aller anstehenden Attraktionen in das Tor.

Entfernung des Transsylvanien Schriftzug in Richtung Ausgang/ BdP. Besucher wissen, wo sie sind und man betritt danach ja nicht Transsylvanien.

Schriftzug beleuchten.

Die neu einzufügenden Tor- Türen bedürfen die Anpassung des rechten Felsens, da dieser hervorsteht und damit die Tore nicht, wie im Entwurf eingezeichnet, installiert werden können, ohne einen entsprechenden Abstand, der sich dann von dem anderen Tor unterscheiden würde.

In Anbetracht einer neuen thematischen Komplettplanung Transilvanias empfehle ich, dieses Tor an das dann dahinter liegende Dorf/ Kloster thematisch anpassen (s.u. 3.1)

TOR

6

Wie auch bei Tor 5, empfehle ich hier die Integration der Attraktionen und die Nutzung der Podeste als Tor- Basis.

Hinsichtlich der Thematisierung rege ich zudem an, das Tor am anderen Ende der Brücke zu errichten und damit zum ersten Themenareal (s. unten erste Thematisierungs- Konzepte - Weg 2). 

TOR

7

Auch in bezug auf die neue potentielle Storyline und interne Aufteilung Transilvanias ist dieses Tor neu und bildet vor allem die thematische Grenze zwischen den 2 internen neuen Bereichen (s.u.)

Entscheidung über den Namen des Landes!

Vielleicht ist auch dies bisher nicht aufgefallen, aber das Tor zu Transilvania hat seit der Eröffnung die rumänische Schreibweise Transilvania und in der Beschreibung des Tores seitens der Designerin schreibt diese es auch in englisch und im Parkplan steht es deutsch: Transsilvanien.

Die Besucher erhalten also 2 verschiedene Schreibweisen bei Ihrem Besuch!

 

Wofür will man sich in Zukunft entscheiden?

Ich empfehle Transilvania!

Photo Spots

QUAN - Heidepark - Photospots - Übersicht 1 Kopie.png
Pirate Bay Photo Opportunities-5_edited.png

​Erst Ansätze

  • optimale Foto- Ausrichtung für das Bild, heißt Wirkung des Motivs (z.B. Pranger & Goldschatz)

  • Rollstuhl- & Gehandicapt- gerecht

  • ebenso denkbar ist eine neue übergelegte Geschichte, die sich auch in den Toren widerspiegelt und die gleichzeitig das Merch ankurbelt und ergänzt.

  • Prüfung und Findung zahlreicher neuer, weiterer schon vorhandener Photospot- Standorte und Markierung dieser + einer extra Photospot- Karte bzw. Integration im Parkplan + neue AR- Experiences

Eine speizielle Idee,

Der Heidepark hat einige Ecken, in denen alte Fahrschegschäfte zum Teil noch stehen bzw, deren Kulissen und Gebäude. Auch hier kann man überlegen, Elemente nach Sichtung & Finden zu verwenden und zu integrieren.

Die Photospots werden nach Absprache in GFK geplant.

Pirate Bay Photo Opportunities-3 Kopie.png

Pranger/ Kerker

aufgrund der Perspektive und dem Abstand zum Motiv, empfehlen wir, nur den Pranger als Motiv vor der Kraken- Mauer- Kulisse zu nehmen.

Die "Bautiefe" ist zu gering und die Perspektive für die Kerkerwand würde nicht optimal realistisch auf dem Bild wirken.

Zusätzlich würde der "Fotograf" auf dem Weg stehen.

Ein weiterer erster Standort- Vorschlag wäre das alte Bootshaus wieder zu beleben. Aufgrund der Architektur des Gebäudes handelt es sich dann hier um eines der Obrigkeiten, in denen so ein Kerker sein kann

Pirate Bay Photo Opportunities-5.3 Kopie.png

Goldschatz

Es gäbe 2 mögliche Perspektiven:

1x in Richtung Gastro, 1x in Richtung Splash Battle, oder beide zusammen (was wir perspektivisch prüfen müssen).

Gleichzeitig kann man das gesamte Areal aktivieren und zu einer Ruhezone machen.

Das Crushed- Glas kann man dann zum Teil in dem Goldschatz integrieren und wiederverwenden, wenn man die Wege barrierefrei neu gestaltet.

Ergänzungen z.B. durch Bootselemente und Vögel, um die Strandatmosphäre zu perfektionieren und das Restaurant im Hintergrund.

Pirate Bay Photo Opportunities-1.3 Kopie.png

Kanone

Ergänzend haben wir dazu passende Ideen für die Nutzung und Gestaltung der ehemaligen Gastro an diesem Standort, exakt zur Thematisierung Kanone!

Pirate Bay Photo Opportunities-3 Kopie.png

Die aktuell angedachten Photospot (nachfolgend "PS")- Standorte beleben zum Teil die mit weniger Attraktionen belegte linke Seite des Parks.

 

POTENTIELLES PHOTOSPOT- AREAL

Ich empfehle & rege an auch den Bereich des an sich wunderschönen Streckenverlaufes von Big Loop am See mehr Leben einzuhauchen und hier verschiedene PS einzurichten (s. unten die 4 vorgeschlagenen Kategorien von Spots).

 

Auch die Weiterentwicklung dieses Areals mit alter See- Bühne, Freiheitsstatuen- Insel und dem Capitol.

 

All dies kann noch weiter und umfassender auch in das Piraten Thema integriert werden und/ oder durch eine neue überliegende , verbindende Thematisierung und Story- Line, die wir sehr gerne zusammen mit Ihnen entwerfen möchten.

 

Unterschiedliche Themenbereichen, die sich auf den ersten Blick so klar von einander untescheiden, wie es aktuell der Fall ist, jedoch optisch sehr oft mit einander verschmelzen, sollten dann auch thematisch miteinander verbunden sein.

 

Aktuell gibt es keinen Freizeitpark weltweit, nach meinem Wissensstand, der eine komplette eigene Geschichte für den gesamten Park hat, in die man eintauchen kann!

 

Ich möchte neben neu zu errichtenden Photospots auch eine andere Kategorie von Spots anregen, nämlich die, die eine besondere Sichtachse bilden und den Park an sich nutzen. Diese Spots exisitieren quasi schon, müssen nur gekennzeichnet werden, was eine kostengünstige weitere Option darstellt.

 Diese können wir speziell markieren.

 

Eine eigenständige Photospot- Karte kann zudem zum Beispiel in Form einer Art Schnitzeljagd/ Schatzsuche angelegt sein.

 

Weitere zukünftige Entwicklungen können dann noch AR- Erlebnisse werden oder über die App z.B. Figuren (Thema Maskottchen), die dann mit auf dem Bild sind.

 

Ebenso feste reale Maskottchen- Photospots und auch größere Spot- Locations mit mehreren Maskottchen bzw. Motiv- Bereichen.

 

Hierfür gibt es im Park zahlreiche Standorte, vor allem diese Bereiche, die aktuell oder schon immer weniger frequentiert sind mit Attraktionen und die wir dadurch auch noch einmal aufwerten und beleben und Kapazitäten bündeln.

Sofort fällt mir der Bereich an der Bob & Kart Bahn dazu ein und die große Freifläche an der Bobbahn.

 

Hier könnten verschiedene PS- Locations zusammen (z.B. im Kreis) errichtet werden, die z.B. zu bestimmten Zeiten dann auch die thematisch gestalteten Maskottchen mit einbinden.

Ein wunderbares Erlebnis für Groß & Klein, eine klare steigende Identifikation der Besucher mit dem Park und der Beginn des gezielteren Einsatzes von Maskottchen, die die Thematisierungen damit zum Leben erwecken.

 

Somit können wir die PS auf 4 Klassifizierungen ausbauen:

 

  • Reine Park- PS (Nutzung der vorhandenen Sichtachsen)

  • Kulissen- PS

  • Maskottchen- PS

  • Einbindung von AR

Worlds   1st

Real  Storyline  Themepark

3

Weiterführende Ideen & Konzepte - ein erster kurzer Ansatz

Ich freue mich, dass der Heidepark jetzt mit Neuigkeiten wieder Fahrt auf nimmt und wäre gerne ein Teil davon.

Ob im Rahmen der Themenbereiche, neuer Attraktionen, Merch oder anderen Bereichen, ich stehe für ein großes ganzes Konzept.

Ganzheitlichere Thematisierung

So habe ich spannende Ideen für eine übergreifende Thematisierung, die alle Themenbereiche erstmalig vereint und zu einer Einheit macht.

 

Maskottchen, Storytelling & mehr

Damit einhergehend, fördern wir dann die vorhanden Maskottchen, von den Klassischen, bis hin zu Lord Explorus und neuen, die alle Themenereiche bedienen.

Ich will mit Ihnen zusammen die Thematisierung erstmalig im Heidepark komplett erlebbar machen und dies nicht nur im Park während eines Besuches.

Das Vorhandene nutzen und in etwas Neuem, Größerem integrieren und zusammenfügen.

Merch

Daraus hervorgehend will ich Gäste auch vor und nach dem Besuch stärker an Sie binden und den Merch Verkauf auf eine neue Ebene bringen.

On- & Offline

Dies alles sehe ich in einer dynamischen Umsetzng, die über mehrere Jahre erfolgt und damit jedes Jahr Neuheiten bietet und das Budget gleichzeitig verteilt.

Geben wir den Gästen wieder eine kuntinuierlche Steigerung und neue Möglichkeiten, sich klassisch, als auch neu mit dem Park zu identifzieren.

Ich beachte dabei sowohl die Historie des Parks, als auch neue aktuelle Trends.

Sie sehen schon jetzt, dass QUAN nicht einfach nur Produkte nach Vorgabe liefern will, sondern mir vor Ort ein genaues Bild mache, um Ihr Invest so optimal, wie möglich einzusetzen und umzusetzen.

Deswegen stehet QUAN für große Masterpläne, die man über die Jahre hinweg erfüllt.

Dies verhindert vor allem "Fehler" oder Versäiumnisse kostenintensiv nachzubessern.

Nicht alles muss sofort in einem Schritt umgesetzt werden, doch schon geplant, so dass es kostengünstiger und einfach ergänzt und aufgebaut werden kann.

spooky 2.jpg

3.1

TRANSSYLVANIEN

THEMeING

Der Themenbereich Transsylvanien wird aktuell noch nicht seinem Thema gerecht und somit haben wir eine wunderbare Möglichkeit, über die kommenden Jahre einen phantastischen, thematisierten Bereich zu erschaffen und eine Leinwand, die wir neu bespielen.

Die aktuellen Maßnahmen (Bob- Bahn, Wege) gehen in eine gute Richtung, manches ist optimerbar, wie die Grabsteine und die Gestaltungen einzelner kleiner Bereiche.

Nun ist es daran, nicht einfach nur Kulissen oder plakative Deko zu erschaffen, sondern ein Erlebnis.

Was sind die ersten 3 Worte, die Ihnen bei TRANSSYLAVANIEN einfallen ... .und kommen sie überhaut so schnell auf 3?!

"Transsylvanien" weckt bei uns allen fast die gleichen Assoziationen und damit auch Erwartungen und diese werden im Heidepark schlichtweg nicht erfüllt.

Betrachtet man das LIMIT- Areal, sogar gar nicht bei aktuellen Neuerungen, die einen vollkommen atypischen Namen bekommen ,wie die neue Pommes Gastro mit "Adventure- Fries", wobei mit den Toppings so wunderbare Assoziationen hätte umsetzen können. Auch das passen wir an!

Ich habe mich dazu entschlossen, Ihnen einen Einblick in ein potentiell mögliches Konzept zu geben, weniger schon detaillierte Grafiken, als eine Beschreibung, die auch bei Ihnen zunächst eigene Assoziationen auslösen soll und zeigt, was dieser Bereich alles kann.

 

MEHRWERTE ERSCHAFFEN

INVEST RECHTFERTIGEN

 

Ein einfaches Skelett macht noch keine wirkliche gute, effektvolle und sinnvolle Thematisierung und vor allem Investition.

Ein Skelett, was mit den Gästen interagiert oder sich zumindest bewegt, realistisch ausschaut, Geräusche macht oder in einem Szenenbild interagiert, Teil einer Geschichte ist, dies hat einen Mehrwert. 

Wenn Sie investieren, dann mit einem Mehrwert, der dieses Invest rechtfertigt & widerspiegelt und dies bieten wir Ihnen:

STORYTELLING

ALS BASIS & SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Thematisierung ist und sollte immer auch Storytelling sein und so auch hier.

Wichtigster Ausgangspunkt ist die ganzheitliche Gestaltung, Ordnung des gesamten Themenbereichs in unterschiedliche und gleichzeitig geschichtlich zusammenhängende Areale.

Wir geben Transsylvanien eine Struktur, indem wir ihm eine Geschichte geben und Akteure, die darin spielen.

Thematisierung ist die Bühne, die bespielt werden will. Figuren, diejenigen, die sie mit Leben füllen und Storytelling ist dieses Leben!

Figuren dienen als Identifikation und sind Basis für ein lukratives Merchandising.

 

Mit Transsylvanien verbindet wohl jeder Dracula oder zumindest Vampire.

Also geben wir den Gästen einen Blutfürsten, einen eigenen, für die eigene individuelle Geschichte.

Lassen wir ihn einziehen!

Mit der BOB- BAHN haben sie einen wunderen Sitz für den neuen Grafen im Heidepark. Und wir geben ihm mehr, nämlich ein prunkvolles Anwesen: Das LIMIT- Areal wird der Lustgarten des Grafen und schon haben wir ein komplettes großes Anwesen, mit einem erhöht gelegenen Wohnsitz und der lange Weg hinauf/ hinab bekommt eine Bedeutung.

Das restliche Land ist schon durch die Storyline von FLUG DER DÄMONEN vorgegeben: Das Dorf im Kloster- Areal,!

Die Bevölkerung von Transsylvanien, die sich vor dem Grafen und seinen Dämonen, Geistern, Monstern schützen und mit ihm und ihnen leben müssen, unterstützt durch die gläubigen Gegenspieler, der Unwesen.

Die Architektur rund um SCREAM und mit denn Überresten der Wildwasserbahn 2 sind hier ideal.

Somit nutzen wir das vorhandene Potential perfekt aus und schaffen ein vollkommen neues Transsylvanien- Gefühl, ein endlich erlebbares Themen- Land:

Transsylvanien - Aufteilung - Kloster Kopie.png

Jede Bahn bekommt eine Geschichte bzw, wird diese transparenter und eindeutiger und erlebbar.

Alle Geschichten unterliegen einer übergeordneten Themenbereichs und einer Park- Geschichte. 

Somit ist der Besucher nicht einfach nur in Transsylvanien, er kann in die komplette ganzheitliche Welt kompletter eintauchen und es vor allem verstehen und erleben.

Erste grobe Ansätze, Ideen & Einblicke

einer möglichen Richtung

Unterscheidung in verschiedene anzugehende Bereiche und Maßnahmen

 

  • Attraktionen

  • Warteschlangen

  • Bestehende Gebäude

  • Wege bzw. Randbebauungen

  • Gastro

  • Verweil- & Picknick Plätze

  • Storytelling

  • Maskottchen- Einbindung

  • Musik

  • Effekte

  • Spots (natürliche, als auch neue erstellte)

 

Zudem Unterteilung in 4 erste relevante Bereiche:

 

  • Verwaltungsgebäude

  • Areal um LIMIT mit der Achterbahn und den Buden

  • Bob- Bahn

  • Wege

    • BobBahn – Limit

    • Limit - Brücke

Transsylvanien - Aufteilung - Themeing2 Kopie.png
 
spooky 1.jpg

VERWALTUNGSGEBÄUDE

Es ist nun einmal fester und hervorstehender Bestandteil dieses Themenbereiches.

Somit muss es integriert werden.

Durch die Umwandlung in "Das Dorf" haben wir die thematische Vorgabe. Das Storytelling erledigt den Rest:

Das Verwaltungsgebäude kann zu einer Handwerkerstrasse werden, von Sargmachern, über  Holzpflog- Schnitzer bis hin zu Knoblauch-Ketten Binder (und andere Knoblauch und Heilkräuter- Artikel).

Damit erklären wir auf einfache aber klare Weise, wo sich der Gast befindet und was hier passiert und das Gebäude bekommt vor allem eine klare verständliche Bedeutung!

 

Mit Motiv- Fensterfolien können wir dann das Gebäude komplettieren bzw. auch einen Anfang schaffen!

Die Gestaltung der Außenfassade wird mit einfachen Holz- und Schmiedeeisernen Elementen gefertigt, die Sie teilweise noch in ihrem Arsenal haben.

spooky 3.jpg

LIMIT AREAL

 

Aktuell

  • Kein wirklicher Bezug zu Transsylvanien

  • LIMIT ist gefühlt seit Beginn in einer Art Rohbau

  • Selbst im Jahr 2022 wird das Areal um LIMIT nicht der Thematisierung angepaßt. Die Neuheit/ Umwandlung 2022:  "Adventure Fries"! Diesen Namen würde ich im Land der Vergessenen oder Exploria erwarten. Mit Transsolvanien hat er nichts zu tun,. Seit 11 Jahren gehört LIMIT nun zu Transsilvanien und selbst im Jahr 2022 wird eine Neuerung nicht thematisch angepaßt und erhält einen Namen, der jenseits von Transsilvanien ist.

  • unpassende Thematisierung (der Jet kann zu Desert Race wechseln, wo Lord Explorus auf einer Mission einmal mit abgestürzt ist)

 

Zukunft:

  • des Grafen Lustgarten (Erholung, Freizeit, Vergnügen)

  • thematische Einbindung der Spielbuden, auch der Preise

  • Limit: Neues Thema innerhalb des Lustgartens: Das Gewächshaus des Grafen mit unterschiedlichen schaurigen, zum Teil überlebensgroßen Pflanzen, die das Gewächshaus eingenommen haben und denen man z.B. während der Fahrt ausweichen muss (und dabei an sein „Limit“ geht oder auch ein großes Renaming). Zu Beginn schlagen wir eine kostengünstige Lackierung der Züge in Schwarz vor, die dann in den darauf folgenden Jahren thematisch angepaßt werden kann.

  • Limit Storyline (ein Vorschlag): Die Fahrer sind neue Anwärter auf den Gärtner- Posten und müssen die Pflanzen pflegen und vor allem beschneiden & giessen. Die Fahrt ist der Einstellungstest, ob man den Gefahren und den Größen der Ungetüme gewachsen ist.

spooky3.jpg

WEGE

Es gibt mehrere längere Wege in diesem Themenbereich, die reine von A nach B- Mittel zum Zweck- Wege sind, ohne Attraktionen & Erlebnisse und mit Blick auf andere Bereiche.

 

Hier gilt es, diese mit Szenerien und Attraktionen und einer Story zu beleben.

WEG 1

Aktuell

  • Dieser Weg ist über 150m lang (allein von der BOB- BAHN herunter), was für einen Freizeitpark immens groß, lang und unwirtschaftlich ist.

  • keine Erlebnisse, keine Attraktionen

Zukunft

  • größere Photospot Location und später eine neue Attraktion in der Mitte des Weges.

  • Ansprechen der anderen Sinne als Sehen, insbesondere den Hörsinn und eine Art Hörspiel, eine historische Geschichte zum Themenbereich oder einen Transylvanisch Sprachkurs, deren Wörter man dann an anderen Orten wiederentdeckt und auch nutzen kann.

  • Nahtloser akustischer Übergang vom LIMIT- Themenbereich zur BOB BAHN

 

WEG 2

Aktuell

Ein langer Brückenweg, der sowohl in Richtung Transsylvanien, als auch Bucht der Piraten und Land der Vergessenen blicken läßt. je nach Laufrichtung.

Die Gestaltung ist keiner Thematisierung konkret zuzuordnen und läßt einen eher verwirrt und fragend zurück, da die Gestaltung nirgends sonst aufgreifbar, angrenzend ist oder fortgeführt wird.

 

Dieser Weg soll in Zukunft schon früh den Eintritt in Transsylvanien markieren, jedoch läuft man auf der Brücke und kann komplett in den See/ Piraten Bereich schauen, wodurch es schwer fällt, sich ganz in Transsylvanien zu fühlen.

Zukunft

Die Brücke mit ihrer bisher isolierten Architektur muss ein Zuhause, einen Bezug, eine Fortsetzung und thematisches Ziel finden. Dies erreichen wir durch die Umgestaltung des LIMIT- Areals.

 

Optionen:

  • Brücke wird der Eingangsweg zum Lustgarten/ Anwesen des Grafen, die prunkvolle Auffahrt und erhält damit einen thematischen Spannungsbogen.

  • Ein kleineres erstes Tor an der bisher geplanten Position am Zirkus- Zelt und das große geplante am Ende zum Limit- Areal: Dadurch wird das große Tor dann ein "richtiges" prunkvolles Eingangstor zum Anwesen des Grafen/ Lustgarten.

  • Brücke wird mit Elementen (Statuen, Charakteren/ Maskottchen etc. die man dann auch in den Attraktionen und dem Themenbereich wiederentdeckt) so gestaltet, dass man eher auf die Seite in Richtung Wald blickt und nicht die Bucht der Piraten.

  • Pflanzen aus dem Lustgarten winden sich Jahr für Jahr mehr und üppiger um und an der Brücke.

  • damit erreichen wir einen dramaturgischen Spannungsaufbau nach Transilvania

  • zudem hat der bisher geplante Standort den optischen Nachteil der davor verlaufenden Monorail

Wichtig ist, die Brücken- Architektur endlich in Bezug zum Themenbereich zu setzen.

Das LIMIT- Areal greift dann die Gestaltung der Brücke an sich auf, so dass man erstmalig eine Verbindung erlebt.

 
dark-haunted-creepy-crow-wallpaper-preview.jpg

Das Dorf/ Kloster

Jedes Land hat verschiedene Einwohner und zu Transsylvanien gehört auch ein Dorf und ein kirchlicher Teil und dies ja schon seit 8 Jahren, denn dies ist Bestandteil der Story von FLUG DER DÄMONEN!

Wir greifen diese Geschichte auf und könnten einen Story- Gegenpol mit SCRREAM einführen ....die Flucht vor Dämonen, die am Boden immer wieder auftauchen und entflohene Seelen aus dem FLUG DER DÄMONEN jagen. 

....oder die Bewohner haben einige Dämonen eingefangen und nutzen deren Schreie dazu, die Gondeln nach oben zu bringen (eine Erfindung von Graf Explorus).....und damit genug böse Energie für einen Schutzwall um das Dorf zu errichten, da der Graf immer mehr Monster um sich vereint, die auch am Tage unterwegs sind. 

... oder die Dämonen sind gefangen und können nur durch erhöhten Druck ins Jenseits befördert werden. DIe Herabstürzende Gondel erzeugt diesen Druck und unter Geschrei werden die Dämonen vertrieben....vorerst!

Mit Ihren Handwerkskünsten haben die Bewohner des Dorfes viel entgegen zu setzen.

Die Kutsche am ehemaligen Wasserbahn 2- Lifthill Gebäude wird die Kutsche des Grafen und kommt in sein Areal. Ihr werden 2 Geschirre angebracht, die den Eindruck erwecken, dass die Pferde dazu nicht sichtbar wären.

Ebenso werden wir mindestens ein Gebäude zu einer Kirche umfirmieren! Auch die Mitte des Verwaltungsgebäudes wäre hier denkbar, so dass die Vampir- Bekämpfungs- Handwerke rechts und links davon ein Teil der Kirche sind.

Das Dorf ist eingegliedert in ein Kloster- Areal, das vor allem durch den Ausgangsberiech in das Grafen Anwesen (Weinturm) und die alten Wildwasserbahn2- Überreste geprägt ist, die auch Teil neuer Erlebnisse in Zukunft sein werden.

.

Das Anwesen

Graf X suchte nach einem Ruhesitz für die nächsten 100 Jahre. Die Dämonen aus FLUG DER DÄMONEN haben ihn darauf gebracht, dass hier ein idealer Ort mit unzähligen Menschen ist.

Mit dem Gebäude der BOB- BAHN ist er fündig geworden und baut das Areal um LIMIT weiter aus.

 

Er zieht mit zahlreichen seiner Geister, Dämonen und Monster hier ein.

Ein Zufluchtsort für etliche unterschiedliche Dämonen, Vampire, Monster, die der Graf die nächsten Jahre zu sich locken wird (damit sprechen wir unterschiedliche Zielgruppen an mit unterschiedlichen Figuren) und erweitern jedes Jahr um mehr von diesen!

horror-wallpaper84.jpg

Neue Dekorations- Elemente

BASIS:

 

Aufteilung in 2 große Bereiche = entrechende klare  Zuordnung der Deko- Elemente

  • Eigenständigkeit und kein x-ter Grusel- Vampire Themenbereich.

  • Eigene Story mit viel Potential für Figuren, Geschichten , merch! jenseits von großen Lizenzen, sondern mehr in die eigene Tasche!/ Kasse.

  • Weg vom Plakativen, hin zum Storytelling- Bezogenen. Jedes Element macht einen Sinn und fühlt sich auch so an und nicht einfach nur hingestellt, wie zum Teil aktuell.

  • SSL- Sounds, Smell, Lights- Konzept

  • Boden- Thematisierungen

Alles in allem eine Kombination aus klassischen Vampir- Grusel Dekorationen und spezifischen, auf die neue Sroryline ausgerichtet und im richtigen Kontext, sprich Themenbereich intern,

IM DORF

 

  • Elemente, die zB die Bewohner benutzen und schützen und Ihren Alltag widerspiegeln.

  • Knoblauch, Spiegel, (um das Sonnenlicht zu bündeln & zu lenken), Holzpfahl Zäune, Speere,.Särge zum Verkaufen, ein interaktiver Friedhof, aufgespießte Vampir & Monster Schädel,

  • Jeder Eingang erhält ein eigenes individuelles Kreuz.

  • Gäste können eigene personalisierte Kreuze kaufen und diese werden im Themenbereich installiert.

  • Weihwasser- Brunnen

  • FLUG DER DÄMONEN: Die Story muss mehr in den Fokus gestellt werden: Die Dämonen müssen klarer erkennbar und präsent sein und z.B. Schilder "zur Opferung", damit der Gast weiß, was mit ihm passiert, gesäumt von Dämonen.

So sind die Gargoiles Figuren hinter FLUG DER DÄMONEN nicht der optimale Ort derzeit. diese gehören zukünftig besser in das zukünftige Anwesen.

Einmal im Jahr findet ein großes Knoblauch Fest statt (19.04. nationaler Knoblau Tag in den USA und ab jetzt auch im Heidepark). Damit starten eine von vielen weiteren neuen Traditionen, die auch zu unseren Konzepten gehören.

DES GRAFEN ANWESEN

 

  • Widerspiegelung & Erzählung des bisherigen langen Lebens des Grafen, seine Reisen in die Welt und auch Begegnungen mit Lord Explorus oder Drachen, Piraten, Cowboys/girls und Schweinen.

  • Stündlich sprudelnder Blutbrunnen ( Gegenstück zum Weihwasser- Brunnenim Dorf)

  • Animationen in den Fenstern.

  • Immer mehr unterschiedliche Monster und Geister, die der Graf auf sein Anwesen aus aller Welt einlädt.

  • Musik & Akustik ist ein weiterer wichtiger Faktor. Aktuell schlage ich 3 verschiedene Bereiche vor: Das Dorf, das obere Anwesen und der Lustgarten.

  • Das Anwesen benötigt dann auch einen Eingang bzw eine Abgrenzung zum SCREAM- Areal in Zukunft geben. Ob von vom Grafen wieder als Tor erstellt, sprich prunkvoll und groß oder durch eine Art Barrikade der verängstigten Bewohner oder durch grpße Kloster- Tore. Auch hier kann man durch Storytelling einen schrittweisen Ausbau perfekt erklären und das Investment auf Jahre verteilen und immer wieder etwas Neues präsentieren!

  • Das LIMIT- Areal erhält unterschiedliche gruselige Pflanzen, künstlich, als auch als neuen realen Bestand. Hier können wir jedes Jahr zum Saisonstart neue präsentieren und damit zeigen, dass dieser Bereich/ die Pflanzen permanent wachsen. Ein dynamisches Areal.

Die Dorf Bewohner haben zunächst selber aufgerüstet, dann fühlt er sich bedroht und errichtet selber ein Tor!

Kloster - Eingang Ausgang 2 Kopie.png

weiterer potentieller Ein-/ Ausgang im Kloster- Areal

Der Heidepark besitzt ein großes Arsenal an alten Dekorationen und Ausstattungen.

Mein Ziel ist es auch, so viel wie möglich aus dem Bestand zu verwenden und wiederzubeleben und zum Teil auch ein wenig Nostalgie- und Fan- Service- Arbeit, damit die Identifikation mit dem Park wieder stärker wird.

;Mögliches Marketing: MERLIN und der Heidepark geben bekannt, dass sich ein Graf in den Heidepark eingekauft hat. Nicht mehr , nicht weniger. viel Potential für Spekulationen

​​

Dies ist ein erster möglicher ganzheitlicher Ansatz, der über die nächsten Jahre umgesetzt werden kann, ebenso wie die schon im Teil aufgezeigten Beziehungen zu den anderen Themenbereichen.

Hier können wir aus dem Nachteil unglaublich große Vorteile machen. Aus dem Nicht- Themenpark, DEN Themenpark machen.

Für mich sind auch alle anderen Bereiche wichtig, sie untereinander zu verbinden und, weiter zu entwickeln und vor allem auch noch gut erhaltene, geschlossene Areale, wie das Heidedorf wiederzubeleben. Auch hierzu habe ich schon zahlreiche Ideen, wie wir hier einen perfekten Ausgangspunkt für die Besucher und die zu erlebenden Geschichten erschaffen und umsetzen!

Dies ist unser Ansatz, der sicherlich über die "einfache" Anfrage hinaus geht und ich danke Ihnen, dass Sie sich die Zeit genommen haben und wir sind uns sicher, dass wir unsere Herangehensweise Ihnen ein noch optimaleres Produkt unsererseits liefern wird, da wir uns nicht nur vor Ort ein genaues Bild gemacht haben, sondern es zum einen aus Ihrer und der Sicht der Gäste betrachtet haben und Punkte aufgeführt und aufgezeigt, die das Erlebnis gesamte Erlebnis ganzheitlicher gestaltet und Ihnen ein Produkt bietet, das optimiert ist und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittener ist, als ein Entwurf aus der Ferne und wir ebenso Punkte aufzeigen, die seit Jahren so schon bestehen und jetzt optimiert werden können und sollten.

Wir bieten Ihnen in Bereich des Kulissenbaus und GFK Dekorationen eine langjährige Erfahrung & Referenzen, u.a auch aus anderen Freizeitparks (zuletzt z.B. RULANTICA/ Europa Park).

 

Gerne weise ich auch noch einmal darauf hin, dass es sich bei THEMENWELTEN by QUAN nicht um Hersteller handelt, sondern eine Idee- & Konzept- Schmiede mit einem großen Pool an Partnern aus allen relevanten Branchen.

Ich agiere somit unabhängiger und kann auch in Projekte mit einsteigen, die schon Partner aus Zuliefer- Branchen beinhalten, ob Hersteller oder Architekten. Meine Basis- Dienstleistung sind ganzheitliche Konzepte für die Freizeitwirtschaft.

Zudem sehen Sie, dass wir etwas mehr bieten, als reine Hersteller, denn wir versetzen uns in Ihr Projekt und vor allem verstehen wir Freizeitparks und deren Gäste.

Ich würde mich freuen, wenn Sie unsere Pluspunkte & Ansätze positiv aufgenommen haben und dies mit in Ihre Entscheidung einbinden.

Gerne sind wir auch danach noch für Sie da, ob es um die Weiterentwicklung oder neue Konzepte und Ideen gibt.